Engagement für die Zukunft – Ausbildung

Info-Seminare zu Vorbereitung auf die gestreckte Gesellenprüfung Teile 1 und 2

Das Seminar wendet sich an alle Auszubildenden, die an der Gesellenprüfungen Teil 1 oder 2 im nächsten Jahr teilnehmen. Die Referenten erläutern den Inhalt der gestreckten Gesellenprüfung Teil 1 oder 2 und informieren über die Erwartungen des Gesellenprüfungsausschusses.

Besprochen werden Themen wie "Verhalten bei der Prüfung", "Auswirkung eines verspäteten Erscheinens zur Prüfung", der Prüfungsablauf, die Planung als wichtigster Prüfungsbestandteil, die Bewertung der Prüfungsleistung, die Prüfungszeiten, das Fachgespräch, die Bestehensre­geln, der Wiederholungfall und vieles mehr…. Fragen sind ausdrücklich erwünscht!

Termine: 
Teil 1 - Mittwoch, 07. November 2018, von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr
Teil 2 - Mittwoch, 21. November 2018, von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr

Referenten:
Prüfungsausschussvorsitzender Werner Middel und Lehrlingswartin Christiane Belz

Kosten:
Mitglieder - kostenlos
Nichtmitglieder - 20,00 €

Ort:
Kompetenz Zentrum Friseur, Lange Reihe 64, 44143 Dortmund (Werkstattraum 2. Etage)

max. Teilnehmer:
mindestens 10 Personen, maximal 25 Personen

Anmeldungen:
schriftlich Teil 1 - bis spätestens zum 30. Oktober 2018!
schriftflich Teil 2 - bis spätestens zum 13. November 2018!

Seminare "Praktische Vorbereitung auf die gestreckte Gesellenprüfung" Teil 1 oder 2

Das Seminar wendet sich an alle Auszubildenden, die an der Gesellenprüfungen Teil 1 oder 2 im nächsten Jahr teilnehmen. Es steht ein intensives Training auf dem Programm, in dem fachliche Inhalte, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für die Prüfung relevant werden können, besonders geschult und gefestigt werden.

Termine:
Teil 1 - Montag, 12. November 2018, um 18.30 Uhr
Teil 2 - Montag, 26. November 2018, um 18.30 Uhr

Referenten:
Friseurmeister/innen und Mitglieder des Gesellenprüfungsausschusses

Kosten:
Mitglieder 30,00 € pro Teilnehmer
Nichtmitglieder 50,00 € pro Teilnehmer

Ort:
Kompetenz Zentrum Friseur, Lange Reihe 64, 44143 Dortmund (Werkstattraum 2. Etage)

max. Teilnehmer:
mindestens 10 Personen, maximal 12 Personen

Anmeldungen:
schriftlich Teil 1 - bis spätestens zum 02. November 2018!
schriftlich Teil 2 - bis spätestens zum 19. November 2018!

Handwerkszeug, Arbeitsmaterialien und das Modell/Übungskopf müssen von den Auszu­bildenden mitgebracht werden! Bitte beachten Sie, dass Haarlängen der Modelle den An­forderungen entsprechen!

Einschulung und Unterrichtszeiten in den Ausbildungsberufen Friseur und Kosmetiker im Schuljahr 2018/2019

Das Paul-Ehrlich-Berufskolleg der Stadt Dortmund hat uns die Einschulungstermine und Unterrichtszeiten in den Ausbildungsberufen Friseur und Kosmetiker mitgeteilt:

Bitte melden Sie Ihre Auszubildenden auf der Internetseite von Schüler-Online unter dem Link www.schueleranmeldung.de an.

BITTE BEACHTEN!!!

Neue Vorschriften für Ausbildungsverträge

Ab dem 1. Oktober muss im Ausbildungsvertrag festgelegt werden, ob der Ausbildungsnachweis handschriftlich oder digital geführt wird. Grundlage ist eine Änderung die am 5. April 2017 in Kraft getreten ist. Das „Gesetz zum Abbau verzichtbarer Anordnungen der Schriftform im Verwaltungsrecht des Bundes“ enthält neben einer Änderung der Handwerksordnung auch eine Erweiterung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) durch § 13 Satz 2 Nr. 7 BBiG.

Der Ausbildungsnachweis muss bei der Anmeldung zur Prüfung durch den Auszubildenden und den Ausbilder persönlich unterschrieben beziehungsweise mit einer elektronischen Signatur versehen werden. Der Ausbildende muss denAusbildungsnachweis regelmäßig durchsehen („Ausbildende haben Auszubildende zum Führen des Ausbildungsnachweises nach § 13 Satz 2 Nr. 7 anzuhalten und diesen regelmäßig durchzusehen. Den Auszubildenden ist Gelegenheit gegeben,den Ausbildungsnachweis am Arbeitsplatz zu führen.“; § 14 Abs. 2 BBiG).

Für bestehende Ausbildungsverträge gilt ein Bestandsschutz beziehungsweise eine Übergangsfrist bis 30. September 2017. Bestehende und bis dahin abgeschlossene Verträge müssen nicht geändert werden. Ausbildungsverträge, die ab 1. Oktober2017 geschlossen werden, müssen durch die Form des Ausbildungsnachweises ergänzt werden.

Ebenfalls geändert wurde § 43 Abs. 1 Nr. 2 BBiG. Danach ist zur Abschlussprüfung zuzulassen, „wer an vorgeschriebenen Zwischenprüfungen teilgenommen sowie einen vom Ausbilder und Auszubildenden abgezeichneten Ausbildungsnachweis geführt hat“.

Statt alle Ausbildungsordnungen ändern zu müssen, hat der Gesetzgeber zur Vereinfachung einige Formulierungen ins BBiG und in die Handwerksordnung aufgenommen. Hierdurch wird das Gesetz begrüßt, weil Medienbrüche vermieden,unnötige Bürokratie abgebaut und die Kommunikation mit der Verwaltung erleichtert wird.

Lehrvertrag ausfüllen leicht gemacht

Mit der beigefügten pdf-Datei "Berufsausbildungsvertrag" können Sie, wenn Sie einen Auzubildenden ausbilden wollen, den Ausbildungsvertrag am PC ausfüllen. 

ACHTUNG: Unterschrift nicht vergessen!
Denn auf Grund gesetzlicher Bestimmung muss der Vertrag nach wie vor auch schriftlich an die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen gesandt werden. Bitte unterschreiben Sie und Ihr neuer Auszubildender nach dem Ausdrucken alle Vertragsexemplare und schicken Sie sie an

Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen
z. H. Frau Rages
Lange Reihe 62
44143 Dortmund

Noch Fragen? Wir sind für Sie da:
Sie erreichen Frau Rages / Berufsbildungsabteilung unter Telefon 0231/51 77 - 168.

Anforderungen der gestreckten Gesellenprüfung Teil 2 im Ausbildungsberuf Friseur vom 21. Mai 2008

Bitte beachten Sie:
Diese Anforderungen dienen lediglich als Vorab-Information und sind ohne Gewähr. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die endgültigen Anforderungen zu der jeweiligen Prüfung werden der Einladung zur Prüfung beigefügt.

Anforderungen der gestreckten Gesellenprüfung Teil 1 (ehemals Zwischenprüfung) im Ausbildungsberuf Friseur vom 21. Mai 2008

Bitte beachten Sie:
Diese Anforderungen dienen lediglich als Vorab-Information und sind ohne Gewähr. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die endgültigen Anforderungen zu der jeweiligen Prüfung werden der Einladung zur Prüfung beigefügt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie unter 0231/5177 - 142 an. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!